CVJM Rostock e.V.

Aktuelles


Newsticker:  24.07. - 30.07. Kanufreizeit auf der Elde


Kalender 2016

Wir haben den Kalender mit den Veranstaltungen 2016 gefüttert. Dort steht wie immer alles was anliegt. Er wächst stetig weiter sobald neue Events und Ereignisse geplant und angekündigt werden. Schaut euch um!

Eine neue alte Küche

In den zurückliegenden drei Wochen haben wir im CVJM Keller eine gespendete, gebrauchte Küche eingebaut, weil der Zustand der alten durch die vielen Überschwemmungen und den Zahn der Zeit einfach nicht mehr haltbar war. Wir haben eine Wand verkleidet, gestrichen, Möbel aufgebaut und die dabei die ganze Anordnung der Küche neu gestaltet. Einige Dekorative Restarbeiten sind noch zu machen, aber das wird in den nächsten Wochen sicher noch klappen. Parallel dazu sind weitergehende Reparatur und Umbauarbeiten im ganzen Haus im Gange. Die Gemeinde hat eine Abwasserhebeanlage installiert, sodass die Überschwemmungen der Vergangenheit angehören sollten.


Wir danken allen Helfern die sich beim Einbau eingesetzt haben und mit viel Engagement und guten Ideen dazu beigetragen haben. Es ware drei Wochen mit langen Abenden, aber es hat sich gelohnt!

"Auge um Auge"

Am 25.10.15 war der CVJM Rostock eingeladen in der Kirche in Warnemünde den Gottesdienst zu gestalten. Er sollte vom Stil her der Arbeit des Vereins entsprechen und so hatten wir ein etwas anderes Programm zusammengebaut.

Musik kam von einer Kombo aus CVJM-Mitarbeitern unter der Leitung von Christian Feilcke. Paul Nack teilte Gedanken zur Durchbrechung des Kreislaufes aus Vergeltung und Rache durch Vergebung und Gebet. Vor allem seine Beispiele, warum Vergeltung in unseren Nachbarschaftsstreits und alltäglichen zwischenmenschlichen Konflikten eine Rolle spielt und ihre Überwindung deshalb uns alle angeht waren sehr einleuchtend. Eingeleitet und illustriert wurde das Ganze durch Video und Puppentheater.

Wir CVJMer danken allen Mitarbeitern, Gästen, Kollektengebern und auch der Kirchengemeinde für diese Gelegenheit.

Rückblick: CVJM Sommerfreizeit

Es war wiedereinmal fabelhaft! Eine 12-köpfige Gruppe aus Norderstedt und der Umgebung von Parchim hatte trotz höchst mittelmäßigem Wetter auf der Sommerfreizeit ihren Spaß! Diese fand vom 25.07. bis 01.08.15 auf der Insel Wolin in Polen statt. Wir wohnten in einem ehemaligen Gutshaus das innen tatsächlich ziemich herrschaftlich aussah. Dazu gehörte ein riesiger Garten und ein Wald mit unendlich viel Holz für Lager- und Kaminfeuer.

 

Das Programm wieder abwechslungsreich und beinhaltete den Besuch von urigen Orten und Städten in der Umgebung, viele herausfordernde Gruppenerlebnisse, Drachenbauen (und Flugversuche im Sturm), Lagerfeuerromantik, leckeres Essen und sowohl nachdenkliche als auch überraschende geistliche Einheiten mit vielen guten Diskussionen und Gesprächen.

Als etwas besonderes stechen die begeisternden Spielrunden am Kamin heraus in denen so manchem Werwolf der Garaus gemacht wurde, aber leider auch der ein oder andere Lynchjustizirrtum geschah.

Danke an die Teamer für ihren Einsatz und die Teilnehmer für eine tolle Woche!

Rückblick: Ruhmreich und Extravagant

Das war ein Tag! Bei der Badewannenregatta des CVJM Brückenschlag in Ratzeburg hat unser Team aus Rostock mit "Victoria" in zwei der drei Kategorien den Titel gewonnen. Das Wetter war fabelhaft heiß und das Wasser sorgte für Abkühlung. Fünf CVJM hatten ihre Teams am Start: Südangeln, Kiel, Slate, Wittenburg und Rostock. Den Wettbewerb um die originellste Boots- und Teamgestaltung konnten wir für uns entscheiden. Die Jury hat sich zwar bedeckt gehalten was die Gründe im Einzelnen waren, aber ihr könnt euch in der Galerie eure eigene Meinung über "Victoria" bilden.

Beim Rennen war unser Team von Anfang an vorn dabei. Die Wittenburger waren mit ihrer 6,5 m langen Megayacht zwar technisch deutlich überlegen, konnten ihr Ungetüm jedoch nur schwer unter Kontrolle halten. Alle Teams sind zwar im Ziel angekommen, konnten dem Rostocker 6er "Victoria" unter Führung von Schlagmann Jasper jedoch kaum etwas entgegensetzen. Trotzdem gab es am Ende verdienten Applaus für alle die sich dieser Herausforderung gestellt hatten.

Zum Schluss wurde noch die Tragfähigkeit der einzelnen Gefährte ermittelt. Rostock war nur unter "ferner liefen". Hier siegte Wittenburg mit sagenhaften 2500 kg, zweitplatziert war Südangeln mit 1800 kg.

Der Wanderpokal ging an uns, den "ruhmreichen und extravaganten" CVJM Rostock und wird im nächsten Jahr zu verteidigen sein, wenn es wieder heißt: "Badewanne ahoi!"